ich suche eine rumänische frau test partnervermittlungen ukraine

dating websites free australia Es war angerichtet in der Rheinmatthalle zum Rückspiel der Aufstiegsrelegation zwischen dem heimischen TuS Oberhausen und dem SV Ohlsbach.

bejeweled 3 kostenlos online spielen ohne anmeldung

 

dating sites in warsaw poland




tanzen singles bochum Den rund 600 begeisterten  Handballfans zeigten die beiden Teams,  die sich schon am Mittwoch in Ohlsbach in einer hochdramatischen Partie auseinandersetzten ein Handballspiel das an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten war. Dazu beigetragen haben jedenfalls auch die beiden Fanblocks der beiden Konkurrenten die für gewaltige Stimmung in der Rheinmatthalle  sorgten. Dies übertrug sich auch auf die Akteure die eine packende und hochinteressante Partie ablieferten. Zwei gut abgestimmte Abwehrreihen,  die hart aber nicht unfair zu Werke gingen und auch im Angriff deutliche Akzente setzten.

Den Torreigen eröffnete  bereits nach 28 Sekunden Arnaud Freppel , der auf der halbrechten Position in der ersten Hälfte eine der stärksten Hüsemer Angreifer war. Gestützt auf eine wiederum gute Abwehrleistung konnte so der TuS bis zur 20. Minute stets eine Führung behaupten musste aber in der 21. Minute den Ausgleich durch an diesem Abend torgefährlichsten Ohlsbacher Spieler  Max Echle zum 11:11 hinnehmen. Die letzten Minuten gehörten jedoch wieder dem TuS-Team das mit Flavio Zamolo in dieser Phase einen ausgezeichneten Torschützen hatte und der dreimal in Folge einnetzen konnte.

Verdienterweise konnte sich der TuS bis zur Halbzeit einen 16:14 Vorsprung herauswerfen. Die Fans aus beiden Lagern in der proppenvollen Rheinmatthalle durften sich somit auf eine interessante zweite Spielhälfte einstellen. Eine Vorentscheidung war zu diesem Zeitpunkt jedenfalls noch nicht gefallen.

Gleich nach der Halbzeit gelang dem SV Ohlsbach der Anschlusstreffer zum 16:15. Hier konnte der in der ersten Spielhälfte stark aufspielende Flavio Zamolo wegen einer Wadenverletzung nicht mehr eingesetzt werden. In dieser Phase war es Dominik Köbele der in die Bresche sprang und den TuS durch seine Tore im Spiel hielt, nachdem Clement Martinez und Arnaud Freppel in der restlichen Spielzeit aufgrund einer engen Manndeckung kaum noch ins Spielgeschehen eingreifen konnten. Trotzdem konnte der TuS in dieser Phase seine Führung nicht weiter ausbauen, die Gäste ließen nicht locker. So war Mitte der zweiten Halbzeit eine Vorentscheidung  in diesem Krimi noch nicht gefallen.

Dies gelang dem TuS jedoch ab der 43.Minute. Fabien Stoeffler war es der mit 4 herrlichen Toren von der Linksaußenposition einen kleinen Vorsprung zum 24:22, danach Arnaud Freppel in der 52. Minute vorentscheidend zum 25:22 erhöhte. In dieser Phase war es auch die TuS-Abwehr, die nun einige Angriffe der wurfgewaltigen Ohlsbacher Offensive  abblocken konnte. Auch Torhüter Lionel Gasser war nun maßgeblich an dieser Spielentwicklung beteiligt. Er parierte reihenweise einige klare Chancen der Gäste und wurde von den TuS-Fans frenetisch angefeuert.

Als Josua Maurer in der 54. Minute von der rechten Außenposition auf  27:23 erhöhte waren die TuS-Fans ganz aus dem Häuschen. Diesen 4-Torevorsprung konnte der TuS bis zum Schlusspfiff verteidigen.  Josua Maurer blieb es auch vorbehalten 3 Sekunden vor Spielende den vielumjubelten 32:28 Endstand herzustellen und für Partystimmung bei den TuS-Fans zu sorgen.

Standing Ovation  von den TuS-Fans an ihr siegreiches Team bereits vor dem Schlusspfiff das wieder einen hervorragenden Teamgeist gezeigt hat, so dass auch Trainer Francois Berthier restlos zufrieden mit den Leistungen seiner Schützlinge war.

Dem Verlierer SV Ohlsbach ein Kompliment für ihre Leistung. Auch der Gast wurde von seinen zahlreichen Fans mit viel Beifall in die Kabine verabschiedet.

Durch diesen Erfolg ist der TuS Oberhausen für die zweite Relegationsrunde gegen den Vorletzten der Südbadenliga dem TB Kenzingen qualifiziert. Das Hinspiel findet am kommenden Wochenende in der Rheinmatthalle statt. Termin wird noch bekanntgegeben.

Torschützen TuS Oberhausen:
Josua Maurer 3, Dominik Köbele 7/2, Clement Martinez 4/2, Fabien Stoeffler 8, Flavio Zamolo 4, Arnaud Freppel 4/1, Alexander Heß 2,

Torschützen SV Ohlsbach:
Daniel Hoffmann 1, Marvin Lehmann4/2, Florian Bruder 3, Tobias Jörger 1, Jan Richter 7, Max Echle 8, Jonas Huber 2, Felix Armbruster 2.

single limbach-oberfrohna TuS Oberhausen   SV Ohlsbach

ledige frauen ab 40 qm Zum Seitenanfang